Blackmoore, zwischen Fantasie und Realität

Thema des Films ist der Wikingerverein Blackmoore. In selbstgenähten Gewändern versuchen die Mitglieder in der modernen Welt des 21. Jahrhunderts die Vergangenheit wiederauferstehen zu lassen und Wikinger „nachzuleben“. Der Film dokumentiert Aktivitäten des Vereins und versucht herauszufinden, was die Mitglieder dazu antreibt, in zwei verschiedenen Welten zu leben. Was ist der Reiz am „Wikingersein“? Handelt es sich um ein Spiel oder steckt mehr dahinter? Wie trennscharf lässt sich die Wikingerwelt von unserer Alltagswelt trennen?